Slashdot.org feiert Geburtstag

2. Oktober 2002, 22:43
4 Postings

Sprachrohr der Open-Source-Szene zelebriert Jahrestag - Administratoren fürchten "geslashdoted" zu werden

Fünf Jahre ist es nun schon her, seit Rob Malda alias CmdrTaco 1997 Slashdot.org gegründet hat. Seit dieser Zeit hat sich das "Sprachrohr der Open-Source-Szene" in der IT-Welt einen Fixplatz erarbeitet.

Mehr als 30.000 Nachrichten

Seit 1997 wurden auf Slashdot.org bereits mehr als 30.000 Nachrichten publiziert. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Meldungen aus der Open-Source-Szene und somit ist es wenig verwunderlich, dass die Webseite zu einer der wichtigsten Informationsquelle für Linux/Unix-Programme und für deren User wurde. Aber auch Berichte über kleine unbekanntere Webseiten mit teilweise sehr innovativen und lustigen Ideen werden immer wieder publiziert.

Nun im Besitz von VA

Slashdot wurde Mitte der 90er vom Informatikstudenten und Linux-Programmierer Rob Malda an das Portal Andover.net verkauft, dieses wurde seinerseits kurze Zeit später von der Linux-Firma VA (Linux) übernommen. Nicht eine fixe Redaktion - wie in anderen Online-Medien üblich - sondern die Leser selbst versorgen die Seite mit Informationen und Links. So kamen im Laufe der Zeit immer wieder aktuelle Nachrichten und Gerüchte auf die Seite. Jene eingesendeten Meldungen die den Gefallen der Slashdot-Redaktion finden, werden als Kurzmeldung mit Verweis auf Quelle und Einsender publiziert.

Die Angst der Administratoren und Betreiber

Wenn über eine Webseite einmal auf Slashdot berichtet wird, dann herrscht Aufregung unter den Administratoren und Betreibern. Die Zugriffszahlen schnellen in die Höhe und sorgen oftmals zu einer Überlastung der Kapazitäten und führen so zu einer kurzfristigen schweren Erreichbarkeit. Aber nicht nur Meldung machen den Charme von Slashdot aus, auch die Forendiskussionen sorgen für interessante Unterhaltung und haben dem Portal viele Fans eingebracht.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.