Schachtjor - Austria

1. Oktober 2002, 20:41
posten
Waleri Jaremtschuk (Schachtjor-Trainer): "In der ersten Hälfte haben wir sehr schlecht gespielt. Unser Schwachpunkt war das Mittelfeld, dadurch haben wir keine Möglichkeiten herausspielen können. Die Austria hatte mit Djalminha und Janocko Leute, die das Spiel aufziehen können."

Walter Schachner (Austria-Trainer): "Ich habe mir den Druck von Donezk stärker vorgestellt. In der ersten Hälfte haben wir keine echte Torchance zugelassen, Donezk war nur stark, wenn wir Eigenfehler gemacht haben. Nach der Pause musste Donezk riskieren, sie sind stärker geworden. Aber das 1:0 ist relativ spät gefallen, ich hatte keine Angst, dass wir noch 0:4 verlieren könnten."

Thomas Flögel (Austria): "Wir haben uns von Schachtjor mehr Druck erwartet. Wir haben es gut verstanden, sie frühzeitig zu stören und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Nach dem Video-Studium haben wir uns Schachtjor stärker vorgestellt, dadurch hat sie niemand unterschätzt."(APA)

Share if you care.