Babcock Borsig-Auffanggesellschaft übernimmt 2.600 Mitarbeiter

1. Oktober 2002, 15:22
posten

Vorstandschef: 80 Prozent der Arbeitsplätze gesichert

Oberhausen - Rund 2.600 Beschäftigte des zahlungsunfähigen Maschinenbaukonzerns Babcock Borsig können in einer Auffanggesellschaft weiterarbeiten. Die "Babcock Borsig Power Systems" werde sich ganz auf die ertragreichen Sparten Energie- und Umwelttechnik konzentrieren, sagte Vorstandschef Horst Piepenburg am Dienstag in Oberhausen. Insgesamt seien mittlerweile 80 Prozent der einst rund 21.000 Arbeitsplätze des Konzerns weltweit gesichert. Vor der Insolvenz gehörten mehr als 60 Einzelgesellschaften zum Konzern. (APA/dpa)
Share if you care.