Weiter Rätselraten über Tatmotiv

4. Oktober 2002, 15:15
95 Postings

Bankierssohn Jakob von Metzler ist erstickt - genauer Tathergang und das Motiv unterdessen weiter unklar

Frankfurt - Der elfjährige Jakob von Metzler ist erstickt. Dies ist das Ergebnis der Obduktion, das die Frankfurter Staatsanwaltschaft am Freitag vorlegte. Der genaue Tathergang und das Motiv blieben unterdessen weiter unklar. Der Staatsanwaltschaft zufolge wurde der mutmaßliche Täter am Freitag zwar vernommen, machte jedoch keine Angaben zur Sache. Er habe jedoch in Aussicht gestellt, dies möglicherweise im Laufe der kommenden Woche zu tun und die Polizei zu einem Müllcontainer mit den Schulsachen des Kindes geführt.

Ertrinken als Todesursache könne mittlerweile ausgeschlossen werden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Ebenso gebe es keine Hinweise darauf, dass der Bub betäubt wurde oder unter irgendeiner medikamentösen oder toxischen Beeinflussung gestanden habe. Auch der Tod durch Erwürgen gelte mittlerweile als weitgehend unwahrscheinlich. Nach der Oberbekleidung werde derzeit noch gesucht. (APA/AP)

  • Trauer um Jakob: Mitschüler haben Blumen und einen Abschiedsbrief vor das Elternhaus Jakobs gelegt.

    Trauer um Jakob: Mitschüler haben Blumen und einen Abschiedsbrief vor das Elternhaus Jakobs gelegt.

Share if you care.