Prammer staunte über Ähnlichkeit mit Grünen

1. Oktober 2002, 13:46
8 Postings

SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende: Kuntzls Version nur "Remake" des bereits im Sommer vorgestellten Kindergeld-Modells

Wien - SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Barbara Prammer meinte am Dienstag gegenüber derStandard.at, dass das von Kuntzl im Falter vorgestellte Modell nur ein "Remake" der bereits im Sommer vorgestellten Alternative der SPÖ zum Kindergeld sei. Sie habe bei der Präsentation des Grünen Modells letzte Woche sehr gestaunt, wie ident die beiden Programme seien.

Auf die Frage, ob sie in einer möglichen rot-grünen Regierung Frauenministerin werden wolle, gab Prammer keine direkte Antwort. Die Bundesfrauenvorsitzende:"Wir haben die Oppositionszeit intensiv genutzt, um uns neu zu positionieren. Jetzt würde es natürlich schon Spaß machen - in welcher Funktion auch immer - wieder Frauenpolitik zu machen".

Zu einer möglichen Zusammenarbeit mit den Grünen, meinte Prammer: "Mit den Grünen ist es natürlich wesentlich einfacher Frauenpolitik zu betreiben und auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Je kräftiger die Gesamtakteure in der Frauenpolitik handeln, umso besser, damit hatte die schwarz-blaue Regierung ja Probleme."

Über das "Kabinett des Lichts" wollte Prammer keine Auskunft geben. Das sei alleinige Sache des Parteivorsitzenden. Wichtig sei ihr dabei nur, dass ausreichend weibliche Mitglieder darin vorkämen. (rasch/red)

Share if you care.