America's Cup: Zweiter Erfolg für Conner

4. Oktober 2002, 11:39
posten

"Allinghi" trotz furioser Aufholjagd geschlagen

Auckland/Hamburg - Trotz einer furiosen Aufholjagd ist die favorisierte Schweizer Yacht "Alinghi" am Freitag in der Ausscheidung für den America's Cup vor dem neuseeländischen Auckland knapp geschlagen worden. Die amerikanische "OneWorld Challenge" sorgte mit diesem Erfolg bei perfekten Segelbedingungen um vier Beaufort und Sonnenschein für die Überraschung des zweiten Renntages der Herausfordererunde.

"Alinghi"-Steuermann Russell Coutts, der in seiner Segelkarriere bei 38 Siegen erst zwei Cup-Niederlagen hinnehmen musste, holte nach missglücktem Start kontinuierlich auf, hatte aber am Ende zehn Sekunden Rückstand auf die Amerikaner.

Einen klaren Favoritensieg verbuchte "Oracle BMW Racings Yacht USA 76" gegen die italienische Yacht "Mascalzone Latino", bei der Projektinitiator Larry Ellison während der Hälfte des Rennens selbst am Steuer stand. Auch die "Stars & Stripes" des vierfachen America's Cup-Gewinners Dennis Conner punktete zum zweiten Mal in Folge. Mit ihrem 35-Sekunden-Sieg über die italienische "Prada Challenge" hat die schmalste Yacht der gesamten Cup-Flotte ihren Anspruch auf Zugehörigkeit in den erweiterten Favoritenkreis erneut unterstrichen. (APA/dpa/SIZ)

Ergebnisse der Ausscheidung zum America's Cup - 2. Renntag:

OneWorld (USA) schlägt. Alinghi (SUI) mit 0:10
Team Dennis Conner (USA) s. Prada Challenge (ITA) 0:35
Oracle (USA) s. Mascalzone Latino (ITA) 2:03
Victory Challenge (SWE) s. Le Defi Areva (FRA) 1:06

Zwischenstand: 1. Oracle und Team Dennis Conner je 2 Starts/2 Siege - 3. Victory Challenge 1/1 - 4. Alinghi und OneWorld je 2/1 - 6. GBR Challenge 1/0 - 7. Prada Challenge, Mascalzone Latino und Le Defi Areva je 2/0 OneWorld wurde wegen illegalen Technologie-Transfers ein Punkt abgezogen.

Share if you care.