Südafrika: Zweitägiger Generalstreik angelaufen

1. Oktober 2002, 10:39
posten

Bislang keine Zwischenfälle - Gewerkschaften protestieren gegen Privatisierung und Teuerung

Pretoria - In Südafrika hat am Dienstag ein zweitägiger Generalstreik gegen Privatisierung und Teuerung begonnen. Nach Angaben des Rundfunks war zunächst nichts über Beeinträchtigungen der öffentlichen Einrichtungen bekannt. Der Gewerkschaftsdachverband COSATU hofft, bis zu zwei Millionen Menschen zu mobilisieren.

Die Aktion gilt als Belastung für die Regierung, in der neben der stärksten Kraft Afrikanischer National-Kongress (ANC) auch COSATU und die Kommunisten sitzen. Während diese den Streikaufruf mittragen, ist der ANC strikt dagegen. Offiziell liegt die Arbeitslosenquote in Südafrika bei knapp 30 Prozent, inoffiziell bei mehr als 40 Prozent. (APA/dpa)

Share if you care.