EU-Kommission erlaubt Infineon Joint Venture mit Motorola und Agere

30. September 2002, 18:47
posten

Für Entwicklung so genannter Digital-Signalprozessoren

Der Chiphersteller Infineon darf nach einer Entscheidung der EU-Kommission ein Gemeinschaftsunternehmen mit den amerikanischen Firmen Motorola und Agere Systems gründen. Das Joint Venture sei wettbewerbsrechtlich unbedenklich, entschied die EU-Kommission am Montag in Brüssel. Es gebe nur geringe Überschneidungen zwischen dem neuen Unternehmen "StarCore" und den Gründerfirmen.

Lizenz

In dem Joint Venture sollen so genannte Digital-Signalprozessoren (DSP) entwickelt und lizenziert werden. Dabei handelt es sich um spezielle Halbleiterchips, die Sprach- und Datensignale verarbeiten. Sie werden in Stereoanlagen, Computern, Mobiltelefonen und Faxgeräten benötigt. Die neue Firma mit Sitz in Austin (Texas) wird nach früheren Firmenangaben rund 100 Mitarbeiter beschäftigen. (APA)

Share if you care.