Schweden verweigert Orange einen Aufschub bei UMTS-Ausbau

30. September 2002, 14:41
posten
Stockholm - Der Mobilfunkanbieter Orange bekommt in Schweden keinen Aufschub beim Aufbau seines neuen UMTS-Netzes. Die schwedische Regulierungsbehörde für die Telekommunikationsbranche (PTS) verweigerte der France-Telecom-Tochter die Verlängerung um drei Jahre bis Ende 2006, wie sie am Montag in Stockholm mitteilte. Orange, Tele2, Europolitan Vodafone und Hi3G hatten die UMTS-Lizenzen umsonst erhalten, unter der Auflage, dass die gesamte Bevölkerung bis Ende 2003 an das Mobilfunknetz der dritten Generation angeschlossen wird. Die PTS wies das Argument von Orange zurück, wonach sich die Wettbewerbsbedingungen durch die Zusammenarbeit zwischen Tele2 und dem Ex-Monopolisten Telia verändert hätten. (APA)
Link

Orange

Share if you care.