Logitech bringt digitalen Schreibstift auf den Markt

30. September 2002, 12:18
posten

io speichert bis zu 40 Seiten

Logitech bringt seinen, bereits bei der Cebit angekündigten, digitalen Schreibstift auf den Markt. Der io verfügt über einen optischen Sensor, der die Handschrift des Benutzers in Daten übersetzt und sich bis zu 40 Seiten merkt. Die Übertragung auf den PC erfolgt über die USB-Dockingstation. Die handschriftlichen Notizen sollen sich nach Angaben des Unternehmens mit Hilfe der Logitech-Software in gängige PC-Anwendungen wie Word oder Excel übertragen lassen.

Der Stift erkennt

Die Technologie für den io stammt vom schwedischen Technologieunternehmen Anoto. Der Stift erkennt anhand eines Punktmusters auf dem Papier seine jeweilige Position und übersetzt diese Angaben in Schreibbewegungen. Große Papierhersteller wie 3M, der Produzent der weitverbreiteten Post-it, wollen die Technologie mit ihren Produkten unterstützten. Zusätzlichen Funktionen wie Felder für E-Mail-Adressen, um den geschriebenen Text nachher als E-Mail zu versenden, sind ebenfalls mit der Technologie möglich.

Für rund 250 Euro

Der io soll nach Angaben von Logitech Mitte November auf den Markt kommen. Der Preis wird voraussichtlich 250 Euro betragen. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.