Cannabiskonsum wird in Deutschland entkriminalisiert

30. September 2002, 12:01
10 Postings

SPD scheint Forderung der Grünen nachzugeben, sträubt sich aber noch gegen vollständige Legalisierung

Hamburg/Wien - Die regierenden deutschen Sozialdemokraten (SPD) wollen nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" offenbar Forderungen ihres Koalitionspartners, der Grünen nach liberaleren Drogengesetzen nachgeben. In einem internen Papier der SPD-Wahlkampfzentrale Kampa, das drei Tage vor der Wahl geschrieben worden sei, werde laut "Spiegel" die Bereitschaft der SPD unterstrichen, in der kommenden Legislaturperiode bei den weichen Drogen die "Entkriminalisierung von Besitz und Konsum geringer Mengen" voranzutreiben. Zugleich werde aber die vollständige Legalisierung von weichen Drogen wie Cannabis in dem Papier weiterhin abgelehnt.

In den Koalitionsverhandlungen soll laut "Spiegel" über eine entsprechende Änderung des Betäubungsmittelgesetzes beraten werden. So könnte demnach der Besitz von bis zu 30 Gramm Cannabis zum Eigenverbrauch generell straffrei bleiben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.