Krankenversicherung: Bittner strikt gegen Gleitsmann-Vorschläge

30. September 2002, 11:49
posten

"Werden Gleitsmanns Verschlechterungsprogramm nicht zulassen"

Wien - Keinen Gefallen findet der Vorsitzende der Hauptverband-Hauptversammlung, Franz Bittner, an den gestrigen Ankündigungen des neuen Hauptverbandspräsidenten Martin Gleitsmann für ein Anreizsystem im Gesundheitswesen. Bittner, auch Obmann der Wiener GKK, befürchtet dadurch eine Teilung des Gesundheitswesen in einen "Basisbereich" für "nur Sozialversicherte" und einen "Spitzenmedizin-Bereich" für Zusatzversicherte. Am Ende dieses Weges steht eine "Arme-Leute-Medizin" für Kassepatienten und eine moderne Medizin für die, die sich's leisten können", erklärt Bittner am Montag in einer Aussendung.

Gleitsmann hatte am Sonntag im APA-Interview ein Anreizsystem im Gesundheitssystem für einen entsprechenden Lebensstil vorgeschlagen. Zudem möchte er den Patienten mehr Wahlmöglichkeiten bei den angebotenen Leistungen geben.

"Wahlmöglichkeit" bedeute bei Gleitsmann aber "Zahlmöglichkeit", ist Bittner überzeugt. Dieser wolle nun offensichtlich "das Geschäft mit den Privatversicherungen ankurbeln". Er werde jedenfalls Gleitsmanns "Verschlechterungsprogramm" nicht zulassen, so Bittner. (APA)

Share if you care.