Acker übernahm Traineramt in Bregenz

3. Oktober 2002, 11:57
3 Postings

Belgier schon gegen Rapid Chef; Lawaree verlängert bis 2007

Bregenz - Regi van Acker trat am Mittwochnachmittag sein Amt als Trainer von Fußball-Bundesligist SW Bregenz an. Der 47-jährige Belgier unterschrieb einen Vertrag bis Jahresende mit Option auf eine weitere Zusammenarbeit. "Es ist jetzt wichtig, dass ich die Mannschaft kennen lerne und die Mannschaft mich", erklärte van Acker, der durch den ehemalige FC Linz-Legionär Didier Frenay nach Vorarlberg kam. Frenay ist auch Manager von Axel Lawaree, im Zuge der Verhandlungen verlängerte der Torjäger in Bregenz bis 2007.

van Acker hat sich gegen Ried ein Bild von der Mannschaft gemacht, bei Co- und Interimstrainer Roland Kornexl hat er sich ebenfalls schon informiert. "Ich finde, dass Bregenz eine sehr gute Mannschaft hat, mit viel Potenzial vor allem im Mittelfeld und im Angriff", erklärte van Acker, auf den gleich eine schwere Aufgabe wartet. Der Nachfolger von Rainer Hörgl ist schon am Samstag beim Auswärtsspiel gegen Rapid der Chef auf der Betreuerbank. (APA)

  • Der neue Mann: Regi van Acker

    Der neue Mann: Regi van Acker

Share if you care.