WählerInnenverhalten, geschlechtsabhängig gesehen

30. September 2002, 11:17
posten

Zwei Drittel der deutschen "Großstadt-Frauen" bis 35 wählten Rot-Grün, Männer FDP und die Union

Berlin - Zwei Drittel aller wahlberechtigten deutschen Frauen unter 35 Jahren haben Rot-Grün gewählt. Das ergab eine Statistik des Deutschen Städtetages, die am Freitag in Berlin vorgestellt wurde. Bei Männern, die jünger als 35 Jahren sind, lagen hingegen Union und FDP vorne. Die Liberalen erreichten in dieser Altersgruppe in Großstädten ein zweistelliges Ergebnis.

Grüne legten in allen Altesgruppen zu

Bei den über 60-Jährigen hätten Union und FDP in den Metropolen mit mehr als 200.000 EinwohnerInnen eine Regierungsmehrheit, wie der Städtetag erklärte. Bei ihnen sei die Wahlbeteiligung höher als bei Jüngeren. Außerdem mache diese Altersgruppe fast ein Drittel der WählerInnen aus. Jedoch hätten auch mehr als fünf Prozent dieser Altersgruppe Grün gewählt. Bei den 45- bis 59-Jährigen erreichten die Grünen sogar 15,1 Prozent. Nach Angaben der Statistik gewannen die Grünen in allen Altersgruppen WählerInnen dazu.

In der Wahlstatistik erhob der Städtetag Daten von 40 Mitgliedsstädten speziell nach Alter und Geschlecht. Insgesamt ergab die Statistik eine Wahlbeteiligung in den Großstädten von 79,2 Prozent. Davon erhielt die SPD 41,1 Prozent, die Union 29,1 Prozent, die FDP 7,2 Prozent und die Grünen 14,4 Prozent. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Die Grünen gewannen in allen Altergruppen Stimmen dazu.
Share if you care.