Cote d'Ivoire-Krisengipfel in Ghana begonnen

29. September 2002, 18:16
posten

15 afrikanische Staats- und Regierungschefs beraten über mögliches Eingreifen

Accra - In der ghanesischen Hauptstadt Accra hat am Sonntag ein Krisengipfel der Wirtschaftsgemeinschaft westafrikanischer Staaten (Ecowas) zur Lage im benachbarten Cote d'Ivoire begonnen. Dort sind seit dem 19. September Teile der Armee im Aufstand. Die Meuterer haben drei wichtige Städte im Norden und in der Landesmitte in ihrer Gewalt, und der Konflikt droht sich auf eine vierte Stadt auszuweiten. Die 15 Staats- und Regierungschefs der Ecowas wollen sowohl diplomatische wie militärische Lösungen des Konflikts erörtern.

Der ghanesische Außenminister Hackman Owusu-Agyemang sagte, ein militärisches Eingreifen könne nicht ausgeschlossen werden. Der senegalesische Präsident Abdoulaye Wade erklärte, 4.000 Soldaten könnten rasch entsandt werden. Dagegen sagte ein Sprecher des südafrikanischen Präsidenten Thabo Mbeki, es müsse ein Dialog aller Beteiligten ermutigt werden. Mbeki wurde als derzeitiger Präsident der Afrikanischen Union zum Gipfel erwartet. (APA/dpa)

Share if you care.