Polizei in Pakistan erschießt mutmaßliche Extremisten

29. September 2002, 13:52
posten

Beteiligung an Massaker in christlicher Kirche vermutet

Multan - In einem 18-stündigen Feuergefecht hat die pakistanische Polizei zwei mutmaßliche islamische Extremisten getötet, die in ein Massaker in einer christlichen Kirche im vergangenen Jahr verwickelt sein sollen. Die beiden Männer waren nach offiziellen Angaben Mitglied der verbotenen sunnitischen Organisation Lashkar-e-Jhangvi. Sie sollen an dem Überfall auf die Kirche Sankt Dominic am 28. Oktober beteiligt gewesen sein, bei dem 16 Menschen getötet worden waren.

Polizeisprecher Tarik Masu sagte der Nachrichtenagentur AP, bei einem der Getöteten handle es sich um Safar Ikbal, ein ranghohes Mitglied der Lashkar-e-Jhangvi. Nach weiteren Mitgliedern der Organisation werde gefahndet. Die Polizei beschlagnahmte am Sonntag nach dem Feuergefecht Granaten, Gewehre und Munition.

Lashkar-e-Jhangvi wird auch mit der Entführung und Ermordung des amerikanischen Journalisten Daniel Pearl in Verbindung gebracht. Die pakistanischen Ermittler wollen ebenfalls prüfen, ob die Gruppe auch für einen Überfall auf das Büro einer christlichen Hilfsorganisation in Karachi verantwortlich ist, bei dem am Mittwoch sieben Mitarbeiter erschossen worden waren. (APA)

Share if you care.