"Dragon" soll Unabhängigkeit verstärken

30. September 2002, 11:43
5 Postings

China entwickelt eigenen Server mit Spezialprozessor - Soll mit Shuguang Linux laufen - Noch geringe Geschwindigkeit

In den Bestrebungen sich vom westlichen Markt unabhängig zu machen, fördert die chinesissch Regierung offensichtlich nunauchverstärkt die eigene Computerindustrie: So gibt es nun - laut Informationen der chinesischen Zeitung "People's Daily" mit dem "Soaring Dragon" den ersten vollständig im Land entwickelten Server.

Architektur

Herzstück des Ganzen ist ein selbstentwickelter Prozessor, der auf einer RISC-Architektur basiert, genauere Informationen zur CPU-Architektur wurden nicht bekanntgegeben, lediglich der Hinweis, dass damit keinerlei westliche Patente berührt werden, und dass er von der Firma Shuguang und der chinesischen Akademie der Wissenschaften entwickelt wurde.

Details

Aus älteren Informationen läßt sich dann aber doch einiges schliessen, so soll der Prozessor kompatibel zur MIPS-Serie sein, und momentan nur sehr begrenzte Performance bieten, vor einem Jahr war noch von 486er-Geschwindigkeiten die Rede. Der Entwicklungsplan sieht allerdings vor, dass die Entwicklung schon 2003 Pentium III-Niveau erreichen soll, 2005 soll dann der Anschluss an internationales Niveau gelingen. Als Betriebssystem für den Server kommt die Eigenentwicklung Shuguang Linux zu Einsatz. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.