Schett in Moskau-Qualifikation gescheitert

28. September 2002, 23:04
posten

6:7,3:6-Niederlage gegen Tschechin Koukalova

Moskau - Barbara Schett ist in der Qualifikation des mit 1,224 Mio. Dollar dotierten Kremlin Tennis Cup in Moskau ausgeschieden. Die als Nummer eins gesetzte Tirolerin verlor am Samstag gleich in der ersten Runde gegen die Tschechin Klara Koukalova nach 1:19 Stunden 6:7 (4),3:6. Noch vor drei Jahren war die 26-jährige Innsbruckerin in der russischen Metropole bis ins Endspiel vorgedrungen, in dem sie sich in drei Sätzen gegen Nathalie Tauziat geschlagen geben musste.

Schett hatte gegen die Nummer 126 der Weltrangliste im ersten Satz lange Zeit mit einem Break geführt, doch ausgerechnet beim Stande von 6:5 und eigenem Aufschlag das Rebreak kassiert. Im Tiebreak lag sie dann schnell 0:5 und 2:6 zurück. Im zweiten Durchgang ging es für die 36. im WTA-Ranking weiter steil bergab, denn Außenseiterin Koukalova zog innerhalb von nur 14 Minuten auf 4:0 davon, womit die Vorentscheidung gefallen war. (APA)

Share if you care.