3D-Darstellungen ohne Spezialbrillen?

29. September 2002, 10:01
posten

Neues Display soll zwischen 3D und 2D umschalten können

Tokio - Sharp hat nach eigenen Angaben ein Display für 3D-Darstellungen entwickelt, das keine Spezial-Brillen benötigt. Der 3D-Effekt wird durch einen unterschiedlichen Lichtverlauf für das linke und rechte Auge erzeugt. Damit sehen beide Augen ein leicht unterschiedliches Bild. Die Bilder werden danach im Gehirn des Betrachters wieder zu einer räumlichen Wahrnehmung kombiniert.

Das Display basiert auf dem Prinzip der "Parallaxe-Barriere" für 3D-Bilder. Sharp hat dazu ein konventionelles TFT-LCD-Display mit einem Switch-LCD kombiniert und führt damit eine optische Parallaxe-Barriere ein, die die Bilder für das linke und das rechte Auge trennt. Werden keine 3D-Darstellungen gewünscht, lässt sich das Display für normale 2D-Bilder umschalten. Sharp sucht zurzeit nach Industrie-Partnern für den Einsatz der Technologie. Der Konzern wendet sich dabei an Hard- und Soft-Unternehmen sowie Contentanbieter. (pte)

Share if you care.