Heilen mit Pflanzen

19. Oktober 2005, 15:19
posten

Phytotherapie, das Heilen mit Pflanzen, ist die älteste Heilkunst der Menschheit, über Kräuter und Heilpflanzen sind unzählige Bücher geschrieben worden. Dennoch sollte niemand bei ernsten oder chronischen Beschwerden mit Kräutern "experimentieren"!

Eine der informativsten und schönsten Neuerscheinungen zum Thema ist das "Praxishandbuch Heilpflanzen", das Wirkungsweisen und Anwendungsgebiete in übersichtlicher, abwechslungsreicher Grafik erläutert. Dazu kommen - wie auch im nachfolgend vorgestellten Band - einfache Anleitungen zur Herstellung von Kräuterarzneien und eine tabellarische Übersicht über Beschwerden, die sich gut mit pflanzlichen Wirkstoffen behandeln lassen. Penelope Ody: "Praxishand- buch Heilpflanzen", Dorling Kindersley, 240 S., EURO 26,63 ISBN 3-8310-0099-9 Im gleichen Verlag ist die Neuauflage einer Heilpflanzen-Enzyklopädie erschienen, die sich vom vorigen Band vor allem durch die Anzahl der beschriebenen Pflanzen unterscheidet: 550 sind es in diesem Fall; die Grafik ist demzufolge etwas zurückhaltender. Andrew Chevallier: "Das große Lexikon der Heilpflanzen", Dorling Kindersley, 336 S., EURO 25,90 ISBN 3-8310-0167-7

Welche Rückschlüsse man aus dem Erscheinungsbild der Heilpflanzen auf ihre Wirkungsweise ziehen kann, verrät der Band des Schweizer Chemikers und Paracelsus-Anhängers Roger Kalbermatten. Gleichzeitig ziemlich wissenschaftlich und New-Age-angehaucht, aber auch für Laien spannend. Roger Kalbermatten: "Wesen und Signatur der Heilpflan- zen", AT Verlag, 160 S., EURO 28,68 ISBN 3-85502-744-7

Nomen est omen: Deutschlands Biogärtnerin Marie-Luise Kreuter präsentiert Medizin aus dem eigenen Garten. Der Band ist etwas konventioneller in der Aufmachung, dafür kleiner und handlicher. Marie-Luise Kreuter: "Kräuter & Gewürze", blv, 170 S., EURO 15,37 ISBN 3-405-16209-2

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Praxishandbuch Heilpflanzen

    Eine der informativsten und schönsten Neuerscheinungen zum Thema ist das "Praxishandbuch Heilpflanzen", das Wirkungsweisen und Anwendungsgebiete in übersichtlicher, abwechslungsreicher Grafik erläutert. Dazu kommen - wie auch im nachfolgend vorgestellten Band - einfache Anleitungen zur Herstellung von Kräuterarzneien und eine tabellarische Übersicht über Beschwerden, die sich gut mit pflanzlichen Wirkstoffen behandeln lassen.
    Penelope Ody: "Praxishandbuch Heilpflanzen"
    Dorling Kindersley
    240 S.
    EURO 26,63

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das große Lexikon der Heilpflanzen

    Im gleichen Verlag ist die Neuauflage einer Heilpflanzen-Enzyklopädie erschienen, die sich vom vorigen Band vor allem durch die Anzahl der beschriebenen Pflanzen unterscheidet: 550 sind es in diesem Fall; die Grafik ist demzufolge etwas zurückhaltender.
    Andrew Chevallier: "Das große Lexikon der Heilpflanzen"
    Dorling Kindersley
    336 S.
    EURO 25,90

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wesen und Signatur der Heilpflanzen

    Welche Rückschlüsse man aus dem Erscheinungsbild der Heilpflanzen auf ihre Wirkungsweise ziehen kann, verrät der Band des Schweizer Chemikers und Paracelsus-Anhängers Roger Kalbermatten. Gleichzeitig ziemlich wissenschaftlich und New-Age-angehaucht, aber auch für Laien spannend.
    Roger Kalbermatten: "Wesen und Signatur der Heilpflanzen"
    AT Verlag
    160 S.
    EURO 28,68

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kräuter & Gewürze

    Nomen est omen: Deutschlands Biogärtnerin Marie-Luise Kreuter präsentiert Medizin aus dem eigenen Garten. Der Band ist etwas konventioneller in der Aufmachung, dafür kleiner und handlicher.
    Marie-Luise Kreuter: "Kräuter & Gewürze"
    blv
    170 S.
    EURO 15,37

    (red/DER STANDARD, Printausgabe vom 28.9.2002)

Share if you care.