Preise im Festival von San Sebastian vergeben

28. September 2002, 18:33
posten

Schwarzhumoriges Sozialdrama gewinnt die "Goldene Muschel"

San Sebastian - Das schwarzhumorige spanische Sozialdrama "Los lunes al sol" ("Montags in der Sonne") ist am Samstag beim 50. Internationalen Filmfestival von San Sebastian als bester Beitrag mit der "Goldenen Muschel" ausgezeichnet worden. Die Entscheidung der Jury unter Vorsitz des deutschen Regisseurs Wim Wenders wurde - im Gegensatz zu früheren Jahren - mit einmütigem Applaus aufgenommen. Der deutsche Wettbewerbsbeitrag "Pigs will Fly" von Eoin Moore ging leer aus.

In "Los Lunes al sol", seinem vierten Spielfilm, erzählt Regisseur Fernando Leon de Aranoa die Geschichte von drei Arbeitslosen in der nordspanischen Hafenstadt Vigo. Die Hauptrolle spielt Javier Bardem, der im vergangenen Jahr für "Before Night falls" von Julian Schnabel eine Oscar-Nominierung erhalten hatte.

Weitere Preise

Der Preis für die beste Regie ging an den Chinesen Chen Kaige für "Together", sein erstes Werk nach längerem Aufenthalt in den USA. Hauptdarsteller Liu Peiqi erhielt für seine Rolle als virtuoser Geigenspieler die "Silberne Muschel". Für den besten weiblichen Part wurde die Spanierin Mercedes Sampietro in dem argentinischen Streifen "Lugares comunes" (Gewöhnliche Orte) von Adolfo Aristarain ausgezeichnet, der sich mit dem Russen Gennadi Ostrowski ("The Lover") zudem den Drehbuchpreis teilt.

Den Sonderpreis der Jury erhielt der argentinische Beitrag "Historias minimas" (Minimal-Geschichten) von Carlos Sorin, der vor der malerischen Kulisse Patagoniens spielt.

Lebenswerke

Bei dem Festival in der baskischen Küstenstadt wurden in diesem Jahr zudem Jessica Lange, Dennis Hopper und Bob Hoskins mit dem "Donostia-Preis" für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Der deutsche Regisseur Volker Schlöndorff ("Die Blechtrommel") und sein US-Kollege Francis Ford Coppola ("Der Pate") wurden mit Retrospektiven geehrt. Das Filmfestival von San Sebastian ist das wichtigste in Spanien. Es gehört neben den Festspielen von Cannes, Berlin und Venedig zu den vier wichtigsten Kinoereignissen in Europa. (APA/dpa)

Share if you care.