Sabri: Wahre Achse des Bösen ist Washington-Tel Aviv

28. September 2002, 18:03
16 Postings

Irakischer Außenminister sucht Unterstützung in Teheran

Teheran - In der iranischen Hauptstadt Teheran sagte der irakische außenminister Naji Sabri in Anspielung auf die Anschuldigungen von US-Präsident George W. Bush, "die wahre Achse des Bösen" liege zwischen Washington und Israel. "Die wahre Achse des Bösen, das ist Washington-Tel Aviv", sagte der irakische Außenminister, der am Sonntag mit seinem iranischen Kollegen Kamal Kharazzi zusammentraf. Bush hatte den Iran und den Irak sowie Nordkorea im Jänner als "Achse des Bösen" gebrandmarkt.

Sabri bemüht sich in Teheran um die Unterstützung des ehemaligen Kriegsgegners Iran für den Fall eines US-Angriffs auf das eigene Land. "Die Aggressionspläne der USA zielen auch auf die moslemischen und arabischen Völker in der Region", sagte Sabri und deutete an, der Iran könne ebenfalls Ziel eines US-Militärangriffs werden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Naji Sabri (links) mit dem iranischen Außenminister Kamal Kharazi

Share if you care.