Die nasse "Lili" zieht marodierend weiter

28. September 2002, 22:54
posten

Beschert Jamaika und Haiti Überschwemmungen und könnte sich bald wieder zu Hurrikan-Stärke aufblähen

Kingston - Der von sintflutartigem Regen begleitete Tropensturm "Lili" hat in den Karibikstaaten Jamaika und Haiti zu Überschwemmungen geführt. Die Meteorologen rechneten damit, dass das Unwetter am Samstag weiter über die Cayman-Inseln und den Südosten Kubas zieht. Der US-Stützpunkt Guantanamo, auf dem fast 600 mutmaßliche El-Kaida- und Taliban-Kämpfer inhaftiert sind, gab nach Angaben eines Militärsprechers eine Sturmwarnung heraus.

Bis Montag könnte der Sturm wieder Hurrikanstärke erreichen, wie ein Meteorologe des Nationalen Hurrikan-Zentrums der USA in Miami sagte. "Lili" hatte zuvor auf der Karibikinsel St. Vincent einen Erdrutsch verursacht, der vier Menschen das Leben kostete. Auf Barbados zerstörte der Sturm rund 400 Häuser sowie die Hälfte der Bananen-Ernte auf St. Lucia. Unterdessen wurde "Kyle", der dritte Hurrikan der Saison über dem Atlantik, zu einem tropischen Sturm herabgestuft. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Lili", hier noch nordöstlich von Venezuela

Share if you care.