Zehntausende zu Friedensdemonstration in London erwartet

28. September 2002, 16:14
2 Postings

Veranstalter rechnen mit 100.000 Teilnehmern

London - Zu einer Großdemonstration gegen einen möglichen Irak-Krieg haben sich am Samstag in London mehrere zehntausend Menschen aus ganz Großbritannien versammelt. Die Veranstalter, eine Anti-Kriegs-Koalition von Friedensgruppen, Gewerkschaften, Kirchen und moslemischen Verbänden, erwarten nach eigenen Angaben 100.000 Teilnehmer. Die Polizei rechnet laut BBC mit 15 000 Demonstranten.

An dem Protestzug, der im Regierungsviertel Whitehall auch am Amtssitz Downing Street von Premierminister Tony Blair vorbeiführt, nehmen mehrere Labour-Abgeordnete teil, die sich offen gegen einen Irak-Krieg ausgesprochen haben. "Von dieser Demonstration wird an die ganze Welt die Botschaft ausgehen, dass Tony Blair nicht die britische Bevölkerung vertritt. Er spricht für die Beziehungen mit US-Präsident George W. Bush", sagte der linke Labour-Abgeordnete Jeremy Corbyn vor Beginn des Protestes.

Auf einer Abschlusskundgebung am Nachmittag im Hyde Park sollte unter anderem der frühere UN-Waffeninspekteur Scott Ritter sprechen. (APA/dpa)

Share if you care.