Türkische Polizei beschlagnahmt mehr als 15 Kilo Uran

28. September 2002, 13:33
posten

Aus einer ehemaligen Sowjetrepublik geschmuggelt

Ankara - Die türkische Polizei hat im Südosten des Landes knapp 16 Kilogramm Uran im Wert von fünf Millionen Dollar (5,11 Mill. Euro) beschlagnahmt. Zwei Türken seien in Sanliurfa wegen Schmuggels festgenommen worden, berichtete die Nachrichtenagentur Anadolu am Samstag. Die Beamten hätten das radioaktive Material bei einer Kontrolle im Fahrzeug der Männer entdeckt. Das Uran stamme aus einer ehemaligen Sowjetrepublik. Die Männer hätten ihre strahlende Fracht verkaufen wollen. Ob es sich um waffenfähiges Uran handelte und wer der Empfänger sein sollte, wurde nicht bekannt.

Seit dem Zerfall der Sowjetunion sind Länder wie die Ukraine oder Georgien für Schmuggler beliebte Transitstaaten. Zu Beginn der Woche hatte die britische Regierung ein Dossier veröffentlicht, nach dem sich das türkische Nachbarland Irak im Ausland mit radioaktivem Material zur Herstellung von Atomwaffen versorgt. (APA)

Share if you care.