Haupt will 20 Prozent

28. September 2002, 11:36
8 Postings

Deutsche Grüne als Vorbild des Sozialministers

Wien - Der stellvertretende FPÖ-Chef Sozialminister Herbert Haupt hat die deutschen Grünen als "Vorbild" bezeichnet. In den "Oberösterreichischen Nachrichten" erklärt Haupt, die deutschen Gründen "sind während des Afghanistan-Kriegs unter fünf Prozent gelegen und wurden jetzt zum einzigen Wahlsieger". Auf einen ähnlichen Regenerationseffekt hofft der FPÖ-Vize. Schaffe es die Partei sich rasch zu konsolidieren, seien auch jetzt "20 Prozent plus x" erreichbar.

Ein weiterer stellvertretender FPÖ-Obmann, Max Walch, hat ebenso die die Vizeparteichefin Magda Bleckmann nichts gegen eine Kandidatur des Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider für den Nationalrat einzuwenden. "Das ist eine Entscheidung des Landes. Wen die Kärntner auf ihre Liste hinaufsetzen, müssen sie entscheiden", so Walch. Er mische sich jedenfalls nicht ein. Der neue FPÖ-Chef Mathias Reichhold hat sich ja gegen eine Kandidatur Haiders auch auf dem letzten Platz der Kärntner Liste ausgesprochen und gemeint: "In der FPÖ kann es nur einen Chef geben und der bin ich". Am Wochenende will Reichhold in Kärnten mit Haider zu einer Lösung in dieser Causa kommen. (APA)

Share if you care.