Jeder dritte Deutsche kauft Weihnachtsgeschenke online

28. September 2002, 11:05
posten

Durch den "Teuro" schenkt jeder Zweite weniger

Auch die Weihnachtsgeschenke werden zunehmend über das Netz gekauft: So bestellt inzwischen jeder dritte Deutsche seine Präsente online, dabei sind mehr Ostdeutsche als Westdeutsche und fast gleich viele Männer und Frauen im Netz. Dies sind die neuesten Untersuchungsergebnisse der Weihnachtsstudie, die das Marktforschungsinstitut EMNID im Auftrag des Online-Händlers Amazon.de durchgeführt hat. Top-Geschenke sind Bücher, Kosmetik, selbst gebastelte Geschenke, Musik-CD, Geschenk-Gutscheine, Kleidung, Schmuck, Computerzubehör und Software, VHS-Kassetten und DVDs.

96 Euro pro Person

Das durchschnittliche Weihnachtsbudget der Deutschen beträgt in diesem Jahr 96 Euro pro Person, die beschenkt wird. Am großzügigsten fallen dabei die Geschenke für den Partner (178 Euro) und für die Kinder aus (151 Euro). 52% der Deutschen machen sich zu Weihnachten selbst eine Freude. Und das darf teuer sein - die Deutschen geben im Schnitt 169 Euro für die Erfüllung ihrer eigenen Wünsche aus.

Nur die Hälfte der Deutschen kann mit gleich vielen Geschenken unter dem Tannenbaum wie im Vorjahr rechnen: 41% der Deutschen sind der Meinung, dass sie trotz Euro-Umstellung gleich viel für ihr Geld bekommen und verringern deshalb nicht ihr Geschenke-Budget. Acht Prozent wollen in diesem Jahr mehr für die Weihnachtsgeschenke ausgeben. (pte)

Share if you care.