Bombardier drosselt Produktion - 1.980 Stellen weg

27. September 2002, 16:14
posten
New York - Der weltgrößte Schienenbahnbauer Bombardier Inc, Montreal, wird im Luft- und Raumfahrtsbereich 1.980 Stellen oder sechs Prozent der Arbeitsplätze abbauen. Dabei sollen die Kapazitäten für Challenger- und Learjet-Flugzeuge gedrosselt und Vermögensteile im Wert von 5 Mrd. Dollar (5,11 Mrd. Euro) veräußert werden, um Schulden zu tilgen. Das gab Bombardier am Freitag in Montreal bekannt. Mit den Personaleinsparungen wird das kanadische Unternehmen im Oktober in den USA, Kanada und Großbritannien beginnen, hieß es.

Bombardier leidet unter den Finanzproblemen der US-amerikanischen Fluggesellschaften nach den Terrorangriffen vom 11. September vergangenen Jahres. Das Unternehmen hat im August für das laufende Geschäftsjahr wegen der schwachen US-Konjunktur und rückläufiger Aufträge für Geschäftsflugzeuge einen Gewinnrückgang angekündigt. (APA)

Share if you care.