AFP und Europäische Pressephoto Agentur epa vor Trennung

27. September 2002, 12:37
posten

Beendigung der gemeinsamen Aktivitäten per 1. Mai 2003 - "Unvereinbarkeit der strategischen Interessen"

Nach 18 Jahren fruchtbarer Zusammenarbeit haben die französische Nachrichtenagentur AFP und die Europäische Pressephoto Agentur epa, deren Mitglied auch die APA-Austria Presse Agentur ist, die Beendigung ihrer gemeinsamen Aktivitäten per 1. Mai 2003 beschlossen.

Unvereinbarkeit ihrer strategischen Interessen

AFP und epa entwickelten gemeinsam einen Pressefoto-Service, epa würdige die AFP-Leistungen in der Bild-Berichterstattung außerhalb Europas, AFP die Entwicklung der epa innerhalb Europas. Das gemeinsame Produkt erreiche derzeit Hunderte Kunden in aller Welt. Als Grund für die Trennung im kommenden Jahr nannten beide Seiten die Unvereinbarkeit ihrer strategischen Interessen in der sich schnell verändernden Welt der Foto-Agenturen und Archiv-Datenbanken.

Künftige Konkurrenten

epa wird ihre Berichterstattung aus Europa ausweiten, eine eigene weltweite Foto-Berichterstattung aufbauen und ihren neuen Dienst global anbieten. AFP bietet künftig einen weltweiten Fotodienst unter Einschluss Europas an. epa und AFP werden somit künftig auf den internationalen Märkten konkurrieren.

Die epa wurde 1984 gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern zählten neben AFP, der deutschen dpa und anderen Nachrichtenagenturen auch die APA. Derzeit gehören dem Verbund 14 Agenturen an. (APA/dpa/red)

Share if you care.