330.000 UserInnen knacken gemeinsam Computer-Code

28. September 2002, 19:00
10 Postings

Fazit: Selbst komplizierte Verschlüsselungen sind nicht sicher – allerdings wurden fast fünf Jahre benötigt

Das Bovine-Projekt von distributed.net hat es geschafft: Ein RC5-64-Key wurde mit Brute Force geknackt. Bei einem RC5-Schlüssel mit 64 Bit existieren 18 Trillionen möglichen Schlüssel, Ziel des Projekt war es, den richtigen Schlüssel mittels "Brute Force" zu knacken. Brute Force bedeutet dabei, dass alle möglichen Schlüssel einzeln überprüft werden.

Alles ist möglich

Das Projekt sollte beweisen, dass mit Hilfer von verteilter Rechenleistung (distributed computing) selbst komplizierte Verschlüsselungen schnell zu knacken sind. Über 330.000 UserInnen habe teilgenommen und die Software des Projekts auf ihren Rechnern installiert.

82,8 Prozent aller Möglichkeiten wurden ausprobiert

Nachdem schließlich 15.267.232.927.721.717.760 verschiedene Schlüssel ausprobiert wurden (82,8 Prozent aller Möglichkeiten) konnte der korrekte Schlüssel wurde von einem Pentium 3-Rechner in Tokyo gefunden werden.

Schnell?

Ob damit das Ziel auch tatsächlich erreicht ist bleibt fraglich. Zwar wurde der Code geknackt, von "schnell" kann allerdings nicht die Rede sein. Immerhin wurden dazu fast fünf Jahre benötigt.

Eine weitere Herausforderung wurde aber auch schon gefunden: Nun soll es einem RC5-72-Algorithmus an den Kragen gehen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.