Japaner bringen Hunde zum Sprechen

27. September 2002, 11:16
7 Postings

Tierische Stimmanalyse übersetzt emotionale Vokabeln in menschliche Sprache

Tokio - Hunde in Japan können neuerdings zu ihrem Herrchen "sprechen". Der japanische Spielzeughersteller Takara vertreibt seit Freitag ein neues Gerät, das die Emotionen der Vierbeiner analysiert und in japanische Worte übersetzt, wie das Unternehmen mitteilte.

Zu diesem Zweck wird die bellende Stimme der Hunde mit Hilfe eines am Halsband befestigten kleinen Mikrofons zunächst aufgezeichnet.

Das "Bowlingual" genannte Empfangsgerät, das von der Form her einem Mobiltelefon ähnelt, analysiert das Ganze dann und klassifiziert es in sechs Gefühlskategorien wie traurig, fordernd, froh oder wütend. Dann sucht es aus 200 gespeicherten Worten den passenden Begriff aus und zeigt ihn entweder auf einem LCD-Bildschirm an oder "erzählt" es Herrchen. Das tierische Gerät ist für 14.800 Yen (126 Euro) zu haben, aber nur in Japan, wie eine Sprecherin erklärte. (APA/dpa)

Share if you care.