Bush: "Saddam wollte meinen Vater töten"

27. September 2002, 10:18
41 Postings

US-Präsident warnt vor Unterschätzung der irakischen Gefahr

Washington - US-Präsident George W. Bush hat davor gewarnt, die vom irakischen Machthaber Saddam Hussein ausgehende Gefahr zu unterschätzen. "Schließlich ist das der Kerl, der versuchte, meinen Vater zu töten", sagte Bush am Donnerstag auf einer Wahlkampfveranstaltung im texanischen Houston. Sicherlich drohten anderen Ländern eben solche Gefahren. Doch die USA seien das Hauptziel von Saddam Husseins Hassgefühlen.

George Bush senior war zwischen 1989 und 1993 US-Präsident und hatte als solcher 1991 den Golfkrieg geführt, bei dem die in Kuwait einmarschierten irakischen Truppen geschlagen wurden. Die USA beschuldigen den Irak, ein Mordkomplott gegen Bush angezettelt zu haben, das während dessen Kuwait-Besuchs im April 1993 umgesetzt werden sollte. Als Vergeltung für den geplanten Anschlag hatten US-Marschflugkörper im Juni 1993 die Geheimdienstzentrale in Bagdad angegriffen. Die irakische Staatsführung bestritt mehrfach, in irgendein Komplott zur Ermordung Bushs verwickelt zu sein. (APA)

Share if you care.