Berühmt essen

27. September 2002, 19:00
posten

27.9.2002 - Manchmal, wenn ich die ORF-Seitenblicke sehe, frisst mich der Neid zusammen ...

... Es geht nämlich darum, dass in dieser Prominentensendung weltberühmte Schauspieler wie Waltraud Haas und Erwin Strahl, die man sich ohne einander als normaler Mensch ja gar nicht mehr vorstellen kann, offensichtlich immer zu Terminen eingeladen werden, deretwegen man sich das Kochen zu Hause ersparen könnte - wenn man selber eingeladen wäre.

Über die Kochkünste unseres nach den Klestils prototypischsten österreichischen, sagen wir, zweiten Paares können wir hier nur Vermutungen anstellen. Allerdings stößt mir die Tatsache, dass Frau Haas und Herr Erwin so gut wie auf jedem von den Seitenblicken abgelichteten Society-Termin in Wien und um Wien und um Wien herum zu finden sind, seit Jahren gewaltig auf.

Wo, bitte, ist heuer schon wieder die Einladung des wegen seiner illustren Gäste berühmten Marchfelder Hofes zur diesjährigen Spargelernte geblieben?! Warum darf nicht ich einmal in meinem mittlerweile absehbaren Leben dabei sein, wenn es anlässlich der Verleihung eines Wiener Rathausmannes heißt: Alles Lachs?!

Dieser Tage sah ich nach längerer Sommerpause Waltraud Haas und Erwin Strahl das erste Mal seit wochenlanger (!) Sommerpause wieder. Ich weiß nicht mehr genau, was sie im Fernsehen gegessen haben. Besser als Schinken-Käse-Toast mit Garnitur von Billa war es allemal. Ich habe Futterneid! (schach/DER STANDARD, Printausgabe, 27.9.2002)

Share if you care.