Altsyrische Keilschrifttafeln entdeckt

26. September 2002, 18:40
posten

63 Texte schildern die politische Situation des Vorderen Orients in der späten Bronzezeit

Tübingen/Tall Mischrife - Archäologen der Universität Tübingen haben im altsyrischen Palast von Qatna (Syrien) 63 Keilschrifttafeln aus der Zeit um 1400 vor Christus gefunden. Wie die Universität am Donnerstag mitteilte, berichten die Texte detailliert über die politische Situation des Vorderen Orients am Beginn der späten Bronzezeit. "Schon jetzt ist die große historische Bedeutung der Entdeckungen offenkundig, da bisher in Syrien nur drei königliche Archive aus der Bronzezeit - davon keines aus der Zeit um 1400 vor Christus - bekannt waren", hieß es. Die Tafeln seien eine sensationelle Entdeckung.

Seit 1999 graben die Tübinger Archäologen im Palast von Qatna im 200 Kilometer nördlich von Damaskus gelegenen Tall Mischrife. Die Keilschrifttafeln seien im Brandschutt eines zusammengestürzten unterirdischen Korridors entdeckt worden. Wo der Gang hinführe, solle im kommenden Sommer heraus gefunden werden. (APA/dpa)

Share if you care.