Irak: Ziviler Flughafen im Süden bombardiert

26. September 2002, 17:22
1 Posting

Britisches Verteidigungsministerium: "Nur militärische Ziele" getroffen

London/Bagdad/Kairo - Amerikanische und britische Kampfflugzeuge haben nach Angaben aus Bagdad in der Nacht zum Donnerstag den zivilen Flughafen der südirakischen Stadt Basra bombardiert. Das britische Verteidigungsministerium erklärte, bei den Angriffen vom Vortag seien "nur militärische Ziele" getroffen worden. Die Flugzeuge der USA und Briten seien bei "friedlichen Kontrollflügen" in der südlichen Flugverbotszone bedroht und angegriffen worden, hieß es weiter.

Das irakische Fernsehen berichtete unter Berufung auf einen Sprecher des Transportministeriums, das Radarsystem und Teile des Flughafengebäudes seien bei dem Angriff zerstört worden. Angaben über mögliche Verletzte wurden nicht gemacht. Der im Golfkrieg 1991 zerstörte Flughafen von Basra war erst 2000 wieder für den innerirakischen Luftverkehr geöffnet worden. Die staatliche irakische Fluggesellschaft setzt auf der Strecke Bagdad-Basra zwei Flugzeuge ein, mit denen fast ausschließlich Regierungsbeamte und Geschäftsleute fliegen.

Bestätigung seitens der USA

Das US-Verteidigungsministerium hat am Donnerstag irakische Berichte bestätigt, wonach US-Kampfflugzeuge den Flughafen von Basra angegriffen haben. Die US-Maschinen hätten eine mobile Radaranlage zerstört, sagte ein Pentagon-Sprecher. (APA/dpa)

Share if you care.