Mehr als fünf Jahre Neuer Markt : Kursverluste und Pleiten

26. September 2002, 16:40
posten
Die Deutsche Börse will den Aktienmarkt neu ordnen und die Segmente Neuer Markt und SMAX bis spätestens Ende 2003 einstellen. Das einst am schnellsten wachsende Börsensegment in Europa hatte in der letzten Jahren vor allem durch massive Kursverluste und Unternehmenspleiten Schlagzeilen gemacht. Hier eine Chronologie der Entwicklung am Neuen Markt:

10. März 1997 - Start des Börsensegments Neuer Markt an der Deutschen Börse in Frankfurt am Main.

31. Juli 1998 - Der Neue Markt versetzt zahlreiche Anleger in Champagnerlaune: Seit Jahresanfang ist der Börsenwert der dort mittlerweile 43 notierten zukunftsträchtigen Unternehmen um 164 Prozent in die Höhe geschossen. Der Neue Markt ist damit das am schnellsten wachsende Börsensegment in Europa.

1. Juli 1999 - Die Deutsche Börse berechnet erstmals den Nemax 50, den Index für die 50 größten Unternehmen am neuen Markt. Der Nemax-All-Share-Index bündelt seit dem 1. Juli alle Unternehmen des Neuen Marktes. Insgesamt sind 124 Unternehmen am Neuen Markt notiert.

16. Dezember 1999 - Der Neue Markt umfasst 201 Gesellschaften. Der Nemax-All-Share legt im Jahr 1999 über 65 Prozent zu.

10. März 2000 - Der Nemax-All-Share erreicht an seinem dritten Geburtstag einen Höchststand von 8.583,34 Punkten. Der Nemax 50 steigt auf sein bisheriges Allzeithoch von über 9.660 Punkten. 229 Unternehmen sind am Neuen Markt zugelassen.

Ab März 2000 - Die Titel am Neuen Markt erleiden einen kräftigen Dämpfer. Trotz zwischenzeitlicher Erholungsphasen verliert das Börsensegment immer weiter an Wert. Viele Unternehmen verfehlen ihre Prognosen.

21. Juli - Mit dem Biotechnologie-Unternehmen GENE-SCAN Europe wird das 300ste Unternehmen am Neuen Markt gelistet. Seit Jahresbeginn verzeichnet der Markt für Wachstumswerte 99 Börsengänge.

15. September - Mit der Gigabell geht das erste Unternehmen am Neuen Markt der Frankfurter Börse pleite. Der Frankfurter Telekommunikations- und Internetspezialist beantragt Insolvenz.

2. November - Mit der Paderborner Teamwork Information Management AG gibt zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit gibt ein am Neuen Markt notiertes Unternehmen seine Zahlungsunfähigkeit bekannt.

29. Dezember - Von den Neuemissionen an der Deutschen Börse entfallen 133 Unternehmen auf das Wachstumssegment. 339 Unternehmen sind inzwischen am Neuen Markt vertreten.

3. Jänner - Die Aktienkurse am Neuen Markt sinken weiter kräftig. Der Nemax50 fällt auf ein neues Rekordtief von 2.175 Punkten.

23. Februar - Erstmals wird einem Unternehmen des Neuen Marktes die Börsen-Zulassung entzogen: Die Aktie der insolventen Gigabell AG wird nicht mehr am Neuen Markt notiert.

1. März - Neue Regeln treten in Kraft: Unternehmen des Neuen Marktes müssen Käufe und Verkäufe, die von Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern getätigt werden, bis spätestens drei Tage nach dem Geschäftsabschluss dem Markt bekannt machen.

3. April - Ausverkauf am Neuen Markt: Der Nemax50, stürzt im freien Fall unter die Marke von 1.300 Punkten.

30. August - Im Handelsverlauf fällt der Nemax 50 erstmals unter die 1.000 Punkte Marke.

1. Oktober - Für den Verbleib im Neuen Markt gelten verschärfte Regeln: ein Tagesdurchschnittskurs von einem Euro und eine Marktkapitalisierung von 20 Mill. Euro. Unterschreitet ein Unternehmen an 30 aufeinander folgenden Börsentagen beide Grenzwerte und übertrifft beide Werte in den nächsten 90 Börsentagen nicht an mindestens 15 aufeinander folgenden Handelstagen, wird es aus dem Neuen Markt ausgeschlossen. Dies gilt auch, wenn ein Insolvenzverfahren gegen eine Firma eröffnet oder mangels Masse abgewiesen wird.

2. November - Die Firma Kabel New Media wird als erstes Unternehmen nach der Delisting-Regel vom Markt ausgeschlossen.

19. Dezember - Erstmals wird am Neuen Markt gegen einen Analysten wegen Insider-Verdachts ermittelt.

13. August 2002 - Künftig kann ein Wert aus den Indizes DAX, MDAX, SDAX und NEMAX 50 herausgenommen werden, wenn der Streubesitz unter fünf Prozent sinkt oder das Unternehmen nach Eröffnung eines Insolvenzverfahrens abgewickelt wird.

26. September - Die Deutsche Börse gibt bekannt, dass der Neue Markt spätestens Ende 2003 eingestellt werden soll. (APA)

Share if you care.