Schlüssel fürs Gratisrad Viennabike

26. September 2002, 21:15
47 Postings

Neues Verleihsystem startet im Frühjahr - Anonymität der Benutzer wird abgeschafft - Mehr Radwege und Lösung für Mariahilferstraße angekündigt - mit Umfrage

Wien - Vorerst einmal kommt die Winterpause, kündigte Planungsstadtrat Rudolf Schicker (SP) am Donnerstag im Wiener Gemeinderat an. Und nach diesem Winterschlaf soll dann das Viennabike in neuer Frische auf die Straße - das System werde adaptiert.

Schlüssel

Künftig wird man sich vor der Benutzung der Viennabikes ausweisen müssen und bekommt dafür dann in einer Trafik einen nummerierten Schlüssel. Als Pfand muss man dabei 20 Euro hinterlegen. Mit diesem Schlüssel kann man dann eine Saison lang Viennabikes vom Terminal abholen. Aber erst wenn man das Viennabike am Terminal zurückgibt, kann der Schlüssel wieder abgezogen werden. Weiters soll es Verbesserungen bei Verleihstellen und der Verteilung der Räder geben.

Räder kommen aus Deutschland und Österreich

"Ja, das geht in die richtige Richtung", wurden im Grünen Rathausklub die Adaptionspläne dieses rot-grünen Projektes bestätigt. Kritik kam von ÖVP und FPÖ. VP-Gemeinderat Wolfgang Gerstl kritisierte etwa, dass die Räder aus China bezogen würden. "Ein völliger Blödsinn", reagierten die Grünen: Die Räder kommen aus Deutschland und Österreich.

Schicker kündigte an, dass die City-Durchfahrt für Radler verbessert werden soll, der Ringradweg soll im Frühjahr adaptiert werden. Außerdem will er "eine radverträgliche Lösung" für die Mariahilfer Straße umsetzen. (frei, Der Standard Printausgabe 27.9.2002)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.