Erstes UMTS-Handy präsentiert

26. September 2002, 18:56
8 Postings

"Nokia 6650" ab erstem Halbjahr 2003 erhältlich - Preis bei rund 700 Euro

Der weltgrößte Handyhersteller Nokia hat am Donnerstag sein lang erwartetes Mobiltelefon der dritten Generation (3G) vorgestellt, bei dem neben Sprache auch multimediale Dienste möglich werden. Das "6650" hat ein großes Display mit 4096 Farben, ist 141 Gramm schwer und mit einem Speicher von sieben Megabyte ausgerüstet. Mit seiner integrierten Kamera ist das Erstellen von Digitalfotos und kleinen Videoclips von bis zu 20 Sekunden mit Sound möglich. Der Spaß wird aber zumindest am Anfang mit etwa 700 Euro nicht ganz billig. Trotz Multimediaspielereien will Nokia mit dem 6650 Geschäftskunden ansprechen und bietet neben bekannten Businessfunktionen hohe Datenübertragungsraten.

Weihnachtsgeschäft ohne UMTS

Die Mobilfunkbetreiber, die alle gerade ihre UMTS-Netze aufbauen, müssen sich aber noch etwas gedulden. Das heurige Weihnachtsgeschäft stehe noch nicht im Zeichen von 3G, erklärt man bei Nokia etwas bedauernd. Von den neuen Geräten wurden in Helsinki nur Prototypen vorgestellt. Bis Jahresende werden die europäischen Netzbetreiber einige Geräte zum Testen bekommen. Der Verkauf an die Endkunden startet erst im ersten Halbjahr 2003.

Störfeuer

Knackpunkt bei der Entwicklung war der ungestörte Übergang zwischen dem bestehenden GSM-Netz und den im Aufbau befindlichen, nur lokal begrenzt verfügbaren UMTS-Netzen, den der Benutzer nicht bemerkt. Dieses Problem habe man gelöst, sagte Anssi Vanjoki, Executive Vice President von Nokia, bei der Präsentation. Das Gerät sei in beiden Netzen voll funktionsfähig.

Lebensdauer

Eine weitere Herausforderung für die Entwickler stellte die Lebensdauer der Batterie dar. Schließlich verbrauchen Multimedia-Services wie das Aufnehmen und Verschicken von Bildern und Videoclips viel "Saft". Je nach Netz erlaubt das 6650 eine Sprechzeit von 2,2 bis 2,4 Stunden. (Johanna Ruzicka aus Helsinki, DER STANDARD, Printausgabe, 27. September 2002)

  • Artikelbild
Share if you care.