Wien-Josefstadt bekommt vollautomatische Garage

26. September 2002, 13:13
1 Posting

254 Parkplätze - Kritik von Anrainern und Grünen

Wien - Auf dem Schlesingerplatz in der Wiener Josefstadt wurde am Donnerstag der Grundstein für die Errichtung einer vollautomatischen Volksgarage gelegt. Der Bau, der bereits in einem Jahr fertig sein soll, bietet 254 Dauer- und Kurzparkern Platz, sagte Bezirksvorsteherin Margit Kostal (V). Mit der Errichtung dieser Garage werde einerseits das Parkplatzproblem in der Josefstadt "gelindert", andererseits entstünden auf der Oberfläche neue autofreie Flächen, sagte die Bezirksvorsteherin.

Als Besonderheit dieser neuen Volksgarage nannte Kostal die "vollmechanische Abwicklung" des Fahrzeug Abstellens. Das erste Geschoß sei konventionell zu befahren, in den restlichen drei würden die Autos automatisch übereinander gestapelt. Dieses System ist in Wien noch nie zum Einsatz gekommen. Die Errichtung der Volksgarage auf dem Schlesingerplatz ist somit auch eine Premiere für die vollautomatische Garage.

Kritik

Kritik kam im Vorfeld von Anrainern und den Wiener Grünen: Gemeinderat Rüdiger Maresch (G) kritisierte heftig die Fällung einer hundertjährigen Eiche, die zwecks Errichtung der Tiefgarage vom Schlesingerplatz weichen musste. Zudem sei für die Volksgarage keine Bedarfsprüfung durchgeführt worden, so Maresch. Unweit des Standortes befinde sich die "halb leer stehende" Amerlinggarage. Auch der Brandschutz sei nicht ausreichend berücksichtigt worden, vermutete der Grün-Politiker.

Dieses Argument kann Kostal nicht nachvollziehen, sie sei allerdings auch keine Brandschutzexpertin, räumte sie ein. Die VP-Politikerin zeigte sich jedenfalls erleichtert, dass trotz der Proteste mit dem Bau begonnen werden könne. Der Widerstand der Anrainer habe den Spatenstich bisher verzögert. Ursprünglich habe man mit dem Bau früher beginnen wollen, um bereits diesen Winter ein Dach auf die Garage setzen zu können.

Die Errichtung der Parkgarage werde rund 5,5 Mill. Euro kosten, teilte die "Garage Schlesingerplatz Errichtungs- und Betriebsgesellschaft m.b.h." in einer Aussendung mit. Bereits jetzt seien alle Parkplätze vorreserviert, hieß es. Die Kosten pro Monat würden dafür rund 72,6 Euro betragen. (APA)

Share if you care.