Mitsubishi ruft 165.000 Autos zurück

26. September 2002, 13:48
posten
Tokio - Der viertgrößte japanische Autohersteller Mitsubishi hat auf Grund möglicher Getriebedefekte den Rückruf von fast 165.000 Fahrzeugen seiner Kleinstwagen-Serie angekündigt. Die Kosten dieser Aktion beliefen sich auf zehn Mrd. Yen (83,3 Mill. Euro) teilte Mitsubishi am Donnerstag mit. Der Rückruf betrifft den Angaben nach die Modelle Pajero Mini, Minicab und Town Box, die zwischen Oktober 1998 und Juli 2002 hergestellt wurden. Es sei auf Grund der Defekte bereits zu Zwischenfällen gekommen, die aber nicht zu Unfällen geführt hätten. Erst im vergangenen Monat musste Mitsubishi, das zu 37 Prozent dem deutsch-amerikanischen Autokonzern DaimlerChrysler gehört, rund 670.000 Wagen zurückrufen. (APA/Reuters)
Share if you care.