"Ladykracher" Anke Engelke legt nach

26. September 2002, 14:50
posten

SAT.1 will noch mehr - Zweite Staffel läuft am Freitag an

Mit der Sketch-Reihe "Ladykracher" hat Comedy-Frau Anke Engelke ihre Fernsehheimat vorläufig gefunden. Die Comedyserie bei SAT.1 ist der 36-jährigen Kölnerin auf den Leib geschrieben - sie wirkt an der Erfindung der Sketche mit, ihr Team ist auf sie eingeschworen. Und der Zuschauer honoriert den Witz aus der Produktionswerkstatt "Ladykracher", wie auch Anke Engelkes TV-Firma heißt, an der die Komikerin und das Unternehmen Brainpool zu gleichen Teilen engagiert sind.

Frauenrollen

Die erste Staffel lief im vergangenen Frühjahr so erfolgreich, dass SAT.1 Engelke für eine weitere Staffel mit 13 Folgen verpflichtete, die an diesem Freitag (27. September) um 22.15 Uhr anläuft. Wieder schlüpft Anke Engelke in verschiedene Frauenrollen, die das alltägliche Leben so bietet, ob Managerin, Hausfrau und Mutter oder Öko-Tante - für jeden Geschmack ist in den rund 15 Sketchen pro Folge etwas dabei. Eines haben alle Typen gemeinsam: Die Männer bekommen ihr Fett genau so weg.

SAT.1 war von dem Erfolg der ersten Staffel so beeindruckt, dass der Sender für das kommende Jahr gleich 26 neue Folgen bei Engelke bestellen wollte. Doch die durch die "Wochenshow" bekannte Entertainerin verhält sich zurückhaltend. 26 neue Sendungen würden die Kapazität des "Ladykracher"-Teams sprengen, sagt sie. Fest steht längst, dass Engelke nicht mehr eine Serie wie "Anke" drehen wird, von denen SAT.1 zwei Staffeln mit nur mäßigem Erfolg ausstrahlte.

"Blind Date"

Sicher ist: Mit dem Berufskollegen Olli Dittrich wird es demnächst ein drittes "Blind Date" beim ZDF geben. Beide treffen wie zuletzt im "Taxi nach Schweinau" in einer ungewöhnlichen Situation in verschiedenen Rollen aufeinander und müssen die Lage lösen. Produzentin der Sendung ist die TV-Firma Angenehme Unterhaltung. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Anke Engelke: demnächst wieder ein "Blind Date" mit Olli Dittrich

Share if you care.