Rice: Irak beherbergte El-Kaida-Terroristen

26. September 2002, 09:11
1 Posting

Laut CNN bisher überzeugenste Informationen der Regierung und Geheimdienste

Washington - Die Sicherheitsberaterin von George W. Bush, Condoleezza Rice, hat den Irak beschuldigt, Terroristen des El-Kaida-Netzwerks beherbergt zu haben. Der Irak habe auch dazu beigetragen, dass einige Terroristen im Umgang mit chemischen Waffen ausgebildet worden seien, berichtete der US-Nachrichtensender CNN in der Nacht zum Donnerstag. Entsprechende Informationen hätten die US-Behörden von Terrorismus-Verdächtigen erhalten.

Wie der Sender weiter berichtete, sind die Bemerkungen von Rice die bisher überzeugendsten und genauesten im Zusammenhang mit den Beschuldigungen des Weißen Hauses über eine Verbindung zwischen El Kaida und dem Irak von Präsident Saddam Hussein. Zuvor hatten Bush und Verteidigungsminister Donald Rumsfeld bereits El Kaida und den Irak der Zusammenarbeit beschuldigt, ohne jedoch Einzelheiten zu nennen.

In einem Interview mit dem Sender PBS sagte Rice, die US-Regierung wisse genau, dass es in der Vergangenheit Kontakte zwischen hohen irakischen Beamten und Mitgliedern des Terrornetzwerks von Osama bin Laden gegeben habe. Einige hochrangige Festgenommene hätten gesagt, dass der Irak es El Kaida ermöglicht habe, mit chemischen Waffen zu üben. Mitglieder von El Kaida hätten Asyl in Bagdad gefunden. (APA/dpa)

Share if you care.