Schwestern von Popstar Thalia in Mexiko entführt

25. September 2002, 21:25
posten

Verhandlungen über Lösegeld fanden ohne die Anwesenheit der Polizei statt

Mexiko - Die spektakuläre Entführung der beiden Schwestern der mexikanischen Sängerin und Schauspielerin Thalia hat in ihrer Heimat große Bestürzung ausgelöst. Wie die mexikanische Presse unter Berufung auf einen Sprecher der Plattenfirma EMI berichtete, kehrte Thalia, Ehefrau von Sony-Boss Tommy Mottola, aus New York nach Mexiko-Stadt zurück.

Die Schauspielerin Laura Zapata und die ehemalige "Miss Mexiko-Stadt" Ernestina Sodi waren am Sonntagabend auf dem Heimweg von einem Theater in der mexikanischen Hauptstadt, in dem Zapata aufgetreten war, überfallen worden. Nach Zeugenaussagen stoppten mehr als zehn Bewaffnete das Auto der Beiden wenige Blocks vom Theater entfernt, warfen die Scheiben ein und verschleppten die Frauen. Presseberichten zufolge hat sich Thalias Familie nicht an die Polizei gewandt, sondern Verhandlungen mit den Entführern über Lösegeldzahlungen aufgenommen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Thalia, die auch in Seifenopern auftritt, ist einer der derzeit erfolgreichsten spanischsprachigen Popstars. Die Entführung ihrer Schwestern sorgte für Schlagzeilen in ganz Lateinamerika, den USA und Spanien.

Share if you care.