Las Vegas: Produzenten sollen Obdachlose für Kampf-Videos angeheuert haben

26. September 2002, 12:40
1 Posting

Für die Teilnahme wurde Geld, Alkohol, Essen und Unterkunft geboten

San Diego - Die Polizei in San Diego (US-Bundesstaat Kalifornien) hat zwei Produzenten von "Bumfight"-Videos verhaftet, die obdachlose Männer für Kämpfe und gefährliche Stunts bezahlt haben sollen. Nach US-Medienberichten vom Mittwoch sollen die Hersteller dieser Videos bereits 300.000 Kassetten über das Internet verkauft haben.

Die Videos zeigen teilweise betrunkene Obdachlose die sich prügeln, gegen Hindernisse rennen und von Gebäuden springen. Ein Produzentenring aus Las Vegas soll den Männern für ihre Teilnahme Geld, Alkohol, Essen und Unterkunft geboten haben.

Nach Polizeiberichten soll sich ein Mann bei den Dreharbeiten den Fuß gebrochen haben. Vier "Produzenten" im Alter von 19 bis 24 Jahren müssen sich vor einem Gericht in San Diego wegen Anstiftung zu Gewalt und Verschwörung verantworten. Nach dreimonatigen Ermittlungen konnten jetzt zwei der Männer gefasst werden. Die beiden anderen Drahtzieher sind noch flüchtig. (APA/dpa)

Share if you care.