Betandwin legt globale Expanion auf Eis

25. September 2002, 20:16
posten

Online-Wettanbieter setzt auf "nachhaltigen Eintritt in Gewinnzone" und auf Ausbau in Europa

Wien - Der börsenotierte Wettanbieter betandwin.com mit Sitz in Vorarlberg und Gibraltar hat seine Pläne für eine weltweite Expansion vorerst auf Eis gelegt. In den kommenden Quartalen werde sich Betandwin vorrangig dem nachhaltigen Eintritt in die Gewinnzone widmen, sagte Sprecherin Karin Klein am Mittwoch. Das sei im Interesse des Unternehmens und des Kapitalmarktes.

Markteintrittskosten zu hoch

Die Markteintrittskosten in die ins Auge gefassten "Hoffnungsmärkte" wie Brasilien, Australien, Kanada oder die Philippinen wären im Vergleich zu den Marktchancen relativ hoch gewesen, daher habe man sich vorerst "zu Gunsten eines regionalen Fokus auf Kontinentaleuropa" entschieden. Im Vordergrund stehe vorerst die Expansion "in die zentraleuropäische Kernzielmärkte sowie auf ausgewählte Länder in Ost- und Südosteuropa", teilte das Unternehmen, das bereits in Italien eine Tochtergesellschaft betreibt, mit.

Ein Pilotprojekt mit dem Joint-Venture-Partner Sage auf den Philippinen habe man "vorübergehend operativ eingestellt". Mit ein Grund dafür waren auch politische Differenzen zwischen dem Lizenzinhaber Sage mit der nationalen Glücksspielbehörde PAGCOR. Ebenfalls eingestellt wird nach einem zwölfmonatligen Testlauf der Vertriebskanal Wett-Terminal. Es habe sich gezeigt, dass in entwickelten Märkten mit hoher Internetdurchdringung die Wachstumsraten beim Vertrieb der Sportwette über Selbstbedienungs-Wettterminals weit hinter den Werten für das Online-Gaming-Geschäft zurückblieben, begründete betandwin diesen Schritt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Expansionspläne werden beim Vorarlberger Internet-Wettanbieter Betandwin vorerst zurückgestellt. Schwarze Zahlen haben Vorrang.

Share if you care.