Umstrukturierung bei S. Fischer Verlagen

25. September 2002, 16:07
posten

Verlegerin Monika Schoeller zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück - Standort Frankfurt soll gestärkt werden

Die S. Fischer Verlage ordnen die Geschäftsführung ihrer Programme neu und stärken ihren Standort in Frankfurt. Zudem wird der Berner Scherz Verlag, bisher bei der Holtzbrinck-"Schwester" Droemer Weltbild angesiedelt, künftig den S. Fischer Verlagen zugeordnet. Das kündigte die Verlagsgruppe Georg Holtzbrinck am Mittwoch in Stuttgart an. Verlegerin Monika Schoeller zieht sich demnach aus dem Tagesgeschäft zurück, wird aber als Gesellschafterin künftig ressortfrei der Geschäftsführung vorstehen.

Jörg Bong folgt nach

Schoeller gibt zum 1. Oktober die Programmgeschäftsführung für den S. Fischer Verlag und den S. Fischer Theaterverlag an Jörg Bong ab. Peter Lohmann überträgt sie die Programmgeschäftsführung für den Fischer Taschenbuch Verlag, den Krüger Verlag und den Argon Verlag. Kaufmännischer Geschäftsführer bleibt Lothar Kleiner, zu dessen Verantwortungsbereich auch der Nicolai Verlag (Berlin) gehört.

Der 36-jährige Bong war bisher verantwortlich für die deutschsprachige Literatur bei S. Fischer. Lohmann (52) bleibt zwar Geschäftsführer des Berner Scherz Verlages, wird aber an den Main ziehen. "Die organisatorische und vertriebliche Betreuung des Scherz Verlages erfolgt künftig durch die S. Fischer Verlage", teilte der Holtzbrinck-Konzern mit. (APA/dpa)

Share if you care.