Bienen sollen Landminen aufspüren

25. September 2002, 15:47
3 Postings

Der Geruchssinn der Honigbienen sei stärker ausgeprägt als beim Hund und ihre Fehlerquote beim Erschnüffeln der Minen sei gering...

Missoula/Montana - Speziell trainierte Honigbienen sollen statt Blütenstaub künftig Landminen aufspüren. Das schlagen amerikanische Forscher von der Universität Montana in Missoula vor.

Laut dem Bienenexperten Jerry Bromenshenk sind die Insekten gelehriger und fleißiger als Spürhunde. Der Geruchssinn der Honigbienen sei stärker ausgeprägt und ihre Fehlerquote beim Erschnüffeln der Minen gering, wie zweijährige Experimente belegen würden.

Nach Schätzungen der Vereinten Nationen gibt es weltweit rund 110 Millionen Landminen, die noch nicht explodiert sind. Jährlich sind etwa 26.000 Menschen von Minenunfällen betroffen. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.