Apple will gestärkt aus der Krise hervortreten

25. September 2002, 14:54
11 Postings

CEO-Jobs: Statt Stellenabbau Neuheiten entwickeln - 4,3 Milliarden Dollar Cash auf der Bank

Der Computerhersteller Apple macht sich keine Sorgen um die Zukunft. Nach Überzeugung von CEO Steve Jobs werde der Konzern gestärkt aus der aktuellen Krise der IT-Branche hervorgehen. In einem Interview mit der "WirtschaftsWoche" und dem Schweizer Magazin "Bilanz" meinte Jobs, dass er mit neuen Produkten insbesondere bisherige Windows-Nutzer und Firmenkunden für Apple gewinnen möchte. "Das ist unsere Strategie, um durch diese Depression zu kommen. Wir bauen nicht Stellen ab, sondern wir entwickeln Neuheiten", unterstreicht Jobs.

"Apple ist finanziell sehr stark, wir haben 4,3 Mrd. Dollar Cash auf der Bank"

"Wenn die Nachfrage dann wieder anzieht, sind wir mit den richtigen Produkten auf dem Markt", so der Apple-Chef. Für den Erfolg Apples spreche auch, dass das Unternehmen selbst in der Krise noch profitabel arbeite. "In der ganzen Industrie gibt es zwei Unternehmen, die noch Geld verdienen: Apple und Dell. Alle anderen legen drauf." Deshalb fürchtet Jobs auch keine Absatzdelle. "Apple ist finanziell sehr stark, wir haben 4,3 Mrd. Dollar Cash auf der Bank", meinte Jobs. (pte)

Link

Apple

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Artikelbild
Share if you care.