US-Autor Robert L. Forward gestorben

25. September 2002, 14:30
posten

Der für NATO und Luftwaffe tätige Physiker schrieb elf Science-Fiction-Romane

New York - Der amerikanische Science-Fiction-Autor Robert L. Forward, der in seinen Büchern wissenschaftliche Genauigkeit mit fantasievollen und spannenden Handlungen verband, starb nach US-Medienberichten vom Mittwoch am vergangenen Samstag mit 70 Jahren in Seattle an einem Hirntumor.

Von den insgesamt elf Romanen Forwards waren einige auch im deutschsprachigen Raum erfolgreich, darunter 1992 "Der Regenbogen des Mars", 1987 "Sternbeben" und 1986 "Der Flug der Libelle".

Im Hauptberuf war Forward Physiker und Besitzer der Forschungsfirma Thethers Unlimited, die vor allem für die US-Luftwaffe und die NASA tätig ist.

"Ich schreibe Sci-Fi so wissenschaftlich exakt wie ich es vermag", berichtete Forward einmal über seine Arbeitsmethode. "Aber ich würde den Tatsachen niemals erlauben, einer guten Story im Wege zu stehen." (APA/dpa)

Share if you care.