China Telecom bereitet IPO vor

25. September 2002, 13:53
posten

20 Prozent des Unternehmens sollen an die Börse gebracht werden

Der größte Festnetz-Telefon-Anbieter Chinas, China Telecom, bereitet seinen Börsengang vor. In einer ersten Tranche sollen 16,8 Mrd. Aktien oder 20 Prozent des Unternehmens in Hongkong und den USA platziert werden. China Telecom habe bereits bei der US-Börsenaufsicht SEC die Platzierung der Aktien benatragt. Der IPO soll zwischen drei und vier Mrd. Dollar erlösen, wie BBC online berichtet. Wie hoch der Listingpreis ist, wurde nicht bekannt gegeben. Der Erlös soll großteils in die Modernisierung des Netzwerkes gesteckt werden.

Aufstrebend

Chinas Telekommarkt ist einer der aufstrebendsten weltweit. Während andere Märkte bereits stagnieren, wächst die Zahl der Telekom-Kunden im "Reich der Mitte" fast noch zweistellig. Im Zuge des IPO werden 159,6 Mio. American Depository Shares (ADSs) in New York gelistet werden. Das entspricht ungefähr 15,96 Mrd. H-Aktien (Aktien die in Hongkong gelistet sind). In Hongkong sollen 840 Mio. Aktien an die Börse gebracht werden. China Telecom wird dabei selbst 144,3 Mio. ADSs verkaufen während die Muttergesellschaft China Telecom Group und andere Aktionäre 15,3 Mio. ADSs abgeben. Nach erfolgreicher Platzierung der Aktien wird die staatlich kontrollierte China Telecom Group 69,5 Prozent an China Telecom halten.

Geteilt

Vor wenigen Wochen hatte der Mobilfunker China Unicom einen IPO begonnen, der ihm 1,4 Mrd. Dollar einbringen soll. Während sich Unicom nur auf Mobilfunkspezialisiert hat, bietet China Telecom nur Festnetz- und Datendienste an. China Telecom entstand erst im Mai dieses Jahres nachdem die vorherrschende staatliche Telekomcompany, ebenfalls mit dem Namen China Telecom, in zwei Einheiten geteilt wurde. Neben der neuen China Telecom, die 20 Provinzen im Süden bedient, entstand damals die China Netcom, die den Norden inklusive der Hauptstadt Peking bedient.(pte)

Share if you care.